Unser Verein stellt sich vor !

 

Die „Begegnungsstätte Schmarl“ wurde von engagierten Bürgern und Bürgerinnen des Stadtteils Rostock-Schmarl am 25.Oktober 1995 gegründet.

Es sollte eine Begegnungsstätte für JUNG und ALT entstehen und damit ein offenes, generationsübergreifendes Angebot mit dem Ziel, in den Bereichen Freizeit, Kultur, Bildung, Natur und Gesundheit die Menschen zu aktivieren und zu informieren.

Unser Ziel war und ist es auch heute noch, im unmittelbaren Umkreis der Menschen von Schmarl gemeinsam Kultur zum Anfassen und Mitmachen zu gestalten. Dabei steht die Entwicklung einer hohen „Lebenskultur“ im weitesten Sinne im Mittelpunkt unserer Arbeit und umfasst alle hier wohnenden Altersgruppen. Unser Hauptaugenmerk legten wir von Beginn an auf Angebote, die von den Bürgern und Bürgerinnen unseres Stadtteiles mitgestaltet werden konnten (sowohl im Hinblick auf die Auswahl als auch bei der Durchführung).

So wurde die Begegnungsstätte zu einem wichtigen gesellschaftlichen Treffpunkt, zu einem öffentlichen Zentrum für die Schmarler Bevölkerung, in der sie Räume und Möglichkeiten zur Verwirklichung ihrer Interessen finden.

Die Begegnungsstätte Schmarl ist ein freier Träger, der gemeinnützig arbeitet. Er ist anerkannter Träger der Jugendhilfe.

Die Arbeit des Vereins wird neben den hauptamtlichen Mitarbeitern von vielen ehrenamtlich und bürgerschaftlich engagierten Menschen getragen.

Unsere Angebote orientieren sich an den konkreten Bedürfnissen und Interessen unserer Besucher und Besucherinnen und sind stark an ihren Lebensalltag angeknüpft.

Daher haben wir unsere Räumlichkeiten auch 7 Tage in der Woche geöffnet.

Wochentags stehen die einzelnen Räume bis 19:00 Uhr zur Verfügung.Einzelne Veranstaltungen, besonders sportliche Aktivitäten oder Infoveranstaltungen finden auch noch später statt. Selbst am Wochenende öffnen wir unsere Räume zu den unterschiedlichsten Aktivitäten.

So werden an den Sonnabenden u. a. unsere regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen durchgeführt.

Dazu zählen auch die zur Tradition gewordenen Kinder- und Familienfeste und das Erzählcafé.

Zurück